Operation Riptide

Nachdem Valve in den letzten Tagen die CS:GO Community durch rätselhafte Nachrichten bei Twitter angestachelt hat, wurde heute mit “Operation Riptide” ein großes Update veröffentlicht. Und die 2021er-Operation hat es in sich: Im Wettkampfmodus werden jetzt kurze Matches als Alternative angeboten. Außerdem wurden die kleinere Modi wie z.B. Deathmatch überarbeitet. Ganz neu ist die Möglichkeit private Matches mit Freunden auf offiziellen Servern zu spielen! Und natürlich dürfen neben fantastischen Community Maps auch neue Missionen, die diesmal auf unterschiedliche Weise gespielt werden können, nicht fehlen.

cs go operation riptide

Das auf Deutsch “Operation Springflut” genannte Event geht bis zum 20. Februrar. Ein Pass, der Zugriff auf kosmetische Belohnungen verschafft, kann direkt im Spiel für 12,75€ gekauft werden. Obendrauf gibt es wie gewohnt eine aufwertbare Münze. Alle neuen Features können auch ohne Pass genutzt werden.

Kurze Matches im Wettkampfmodus

Keine Sorge, die üblichen Matches mit bis zu 30 Runden bleiben erhalten. Da so ein Match aber gut 45-60 Minuten dauern kann (und offiziell mit bis zu 90 Minuten angegeben wird), wurde nun eine Alternative eingeführt. Die kurzen Matches verringern den Umfang auf maximal 16 Runden und erfordern damit im Durchschnitt nur etwa 25 Minuten. Ideal für Spieler, die we wenig Zeit haben oder es einfach kurz und knackig möchten.

Für die kurzen Matches wird die reguläre Skill-Gruppe für den Wettkampfmodus genutzt. Der Ausgang eines Matches wirkt sich also genauso auf den Rang aus. Das stellten die Entwickler in einem Twitter-Beitrag klar.

Deathmatch, Wettrüsten und Zerstörung überarbeitet

Nicht nur im Wettkampfmodus gibt es Neuerungen. Auch die kleineren Spielmodi wurden aufpoliert, um sie interessanter zu machen. So hat man beim Deathmatch jetzt die Wahl zwischen drei Varianten:

  • Klassisches Deathmatch, in dem man für die eigene Punktzahl spielt, aber nur Spieler des gegnerischen Teams ausschalten kann
  • Free For All, in dem auch Spieler des eigenen Teams als Ziele gelten (jeder gegen jeden)
  • Team Deathmatch, bei dem die Teams darum kämpfen zuerst 100 Punkte zu erreichen

Der Spielmodus Zerstörung wurde deutlich verkürzt, indem die maximale Rundenzeit auf 10 reduziert und der Seitenwechsel zur Halbzeit entfernt wurde. Außerdem wurde der Waffenfortschritt angepasst.

Auch im Wettrüsten soll ein veränderter Waffenfortschritt der Balance zu Gute kommen. In diesem Modus erhalten Spieler jetzt außerdem eine Heilungsspritze nach drei Abschüssen ohne Ableben.

Wettkampf mit und gegen deine Freunde

Eine neue Tür öffnet sich für die Spieler, die gerne zusammenspielen, aber sich im regulären Matchmaking nicht wohl fühlen oder sogar gegeneinander spielen möchten. Ab sofort können nämlich private CS:GO Matches auf offiziellen Servern gespielt werden! Das gilt aber nur für den Premier Mode mit seiner Pick & Ban Phase.

Dafür muss ein Code für die Warteschlange generiert werden, der dann an Freunde weitergegeben werden kann. Alternativ kann auch eine Steam-Gruppe ausgewählt werden. Dann können Spieler aus dieser Gruppe am Match teilnehmen.

Wenige, aber fantastische neue Maps!

Den ein oder anderen Kracher in Sachen Maps hat uns das Jahr 2021 schon geliefert. Einer davon ist Insertion 2, der Nachfolger zu der etwas anderen Geiselbefreiungskarte aus Operation Breakout. Mit Basalt kommt eine beeindruckende Karte aus dem MapCore Mapping Contest 2019 / 2020 dazu, die zu Unrecht bisher unter dem Radar geflogen ist.

cs_insertion2 cs go
Insertion 2 ist ein gigantisches Werk mit viel Liebe zum Detail.
de_basalt cs go
Die Map Basalt bekommt endlich die Beachtung, die sie verdient.

Anfang des Jahres erschien mit County eine hochwertige Map für den Battle-Royale-Modus Gefahrenzone, die es mit Operation Riptide nun ins Spiel geschafft hat.

dz_county cs go
County versprüht eine angenehme Atmosphäre.

Mit Ravine und Extraction kommen außerdem noch zwei Wingman Maps dazu, die von sehr talentierten Leuten erstellt wurden. Letztere hat sogar den ersten Platz beim “2020 Source Engine Discord Wingman Contest” gewonnen.

de_ravone cs go
Ein verschneites Schloss ist der Schauplatz von Ravine.
de_extraction cs go
Extraction hat sich den ersten Platz bei einem Wingman Mapping Contest geschnappt.

Anpassungen an offiziellen Maps

An dein eigenen Maps haben die Entwickler auch etwas geschraubt. Auf Dust 2 ist es jetzt nicht mehr möglich vom T-Spawn aus direkt in die Mitte zu sehen. Dadurch verändert sich das Gameplay maßgeblich. Zusätzliche wurde die Sichtbarkeit von Spielern auf dem Plateau beim Bombenplatz B verbessert.

de_dust2 cs go
Der direkte Blick in die Mitte ist jetzt blockiert.

Auf Inferno wurde ein Tor am oberen Ende der Banane solide gemacht, so dass bestimmte Granatenwürfe blockiert werden. Auf Ancient wurden die Zonen zum Legen der Bombe größer gemacht und weitere Optimierungen vorgenommen. Außerdem kann jetzt durch das Sperrholz durchgeschossen werden.

Granaten droppen, Schild für Geiselbefreiung

Mehr Gamplay-Änderungen gefällig? Kein Problem, die CS:GO-Entwickler gehen mit dem heutigen Update auf weitere Wünsche vieler Spieler ein. So ist es jetzt möglich Granaten zu droppen, um sie an Teammitglieder weiterzugeben.

Das ballistische Schild gab es in CS:GO bisher nur in Gefahrenzone. Jetzt kann es auch im Gelegenheitsspiel auf Geiselbefreiungskarten von den CTs gekauft werden. Für Geiselbefreiungskarten im Wettkampfmodus gilt das nicht.

Eine weitere relevante Änderung am Gameplay ist die verbleibende Sichtdauer nach dem virtuellen Ableben. Diese wurde von 3 auf 2 Sekunden und nach Kopftreffern von 1 auf 0,5 Sekunden reduziert.

Zu guter Letzt gibt es auch noch kleinere Anpassungen an drei Waffen. Die Desert Eagle macht jetzt weniger Schaden bei Körpertreffern, die M4A1-S dafür mehr. Der Preis der Dual Berettas wurde auf $300 gesenkt.

Missionen und Flut an neuen Skins

Was bei einer Operation natürlich nicht fehlen darf sind die wöchentlichen Missionen. Diese können nun auf verschiedene Weisen gelöst werden. Für erfüllte Missionen gibt es Sterne, die gegen Belohnungen eingetauscht werden können.

Operation Riptide hat eine große Menge an kosmetische Items im Gepäck. Zahlreiche Waffen-Skins warten in der neuen Riptide Case oder den neuen 2021er-Kollektionen für Dust 2, Mirage, Train und Vertigo auf die Spieler. Auch neue Agents sind natürlich dabei und können für die oben genannten Sterne erworben werden. Dazu kommen diverse Sticker und Aufnäher.

CS:GO Update 22.09.21

[OPERATION RIPTIDE]
– Introducing Operation Riptide, featuring new maps, new missions, and new ways to play your favorite game modes! Activate an Operation Riptide Pass and complete your missions to earn rewards including all new agents, weapon collections, stickers, and patches.

[GAME MODES]
Private Matchmaking Queues
— Generate a Queue Code and share it with your friends to create a private Premier match on Valve servers
— Or, select one of your Steam Groups and play a match exclusively with other members of that group

Short Competitive
— Added the option to select a preference for match duration in competitive Matchmaking: Short (MR 16), Long (MR 30), or No Preference.

Deathmatch
— Added the option to select Classic Deathmatch, Team Deathmatch (first team to 100 kills wins), and Free-for-all Deathmatch (all players are enemies).

Demolition
— Reduced max rounds to 10 and eliminated half-time team swap.
— Reduced round time
— Adjusted weapon progression

Arms Race
— Adjusted weapon progression
— Players now receive a health-shot after three kills

[GAMEPLAY]
– Grenades can now be dropped just like weapons.
– Vision after death reduced from 3.0s to 2.0s (vision by headshot reduced from 1.0s to 0.5s).
– Deagle
— Reduced body damage
– M4A1-S
— Increased body damage
– Dual Elites
— Reduced price to $300
– Riot Shield
— Added the Riot Shield heavy weapon to the buy menu, currently purchasable by CTs in Casual Hostage map groups.

[MAPS]
– County has been added to official matchmaking in Danger Zone game mode.
– Basalt and Insertion II have been added to official matchmaking in Competitive, Casual, and Deathmatch game modes.
– Ravine and Extraction have been added to official matchmaking in Wingman game mode.
– The following maps are no longer available in official matchmaking: Grind, Mocha, Pitstop, Calavera, Frostbite.

Dust2:
– Slight visibility tweak from T spawn through mid
– Improved visibility into B back site from upper tunnels

Inferno:
– Made gate at top of banana solid
– Revised 1v1 layout
– Minor bug fixes

Ancient:
– Increased size of plantable area in both bombsites
– Fixed bullet penetration on plywood surfaces
– Further optimizations
– Added 1v1 arenas

Quelle: counter-strike.net